Informationen über Schröpfen

 

Was ist Schröpfen?

Das Schröpfen zählt zu den Ausleitungsverfahren und ist schon mehr als 5000 Jahre alt. Ab- und ausleitende Therapieverfahren dienen der Entgiftung und Entschlackung des Körpers sowie der Reinigung von Stoffwechselendprodukten oder Toxinen.

Man unterscheidet blutiges und unblutiges Schröpfen. 

Beim blutigen Schröpfen wird die Haut angeritzt bevor der Schröpfkopf aufgesetzt wird, anschließend wird der Schröpfkopf aufgesetzt und durch den Unterdruck tritt langsam Blut aus. 

Beim unblutigen Schröpfen wird die Haut nicht verletzt. Der Schröpfkopf wird auf die unverletzte Haut aufgesetzt und durch den Unterdruck wird die Haut/Unterhaut angesaugt. In dem behandelten Gebiet kommt es zu einer deutlichen rötlich – bläulichen Verfärbung. Zum unblutigen Schröpfen zählt auch die Schröpfkopfmassage. 

Bei beiden Verfahren wird durch Unterdruck in den Gläsern die Durchblutung angeregt und der Lymphfluss verbessert. So werden schädliche und krankmachende Stoffe aus dem Körper geleitet. 

Lachyoga Trainerin Sandra Schmid Deggendorf

Demnächst verfügbar!

Kontakt

+49(0)151-11515747

Email

mail@sandraschmid.net

Adresse

Mühlbogenstraße 102
94469 Deggendorf